Site logo

www.Kiwi-Kanu.de

1. Vertragsabschluss
Sie können Ihren Auftrag telefonisch oder schriftlich (auch per Email) bei uns anmelden. Mit der Zusendung unserer Auftragsbestätigung / Rechnung kommt der Vertrag verbindlich zustande. Im Falle einer kurzfristigen Anmietung, kann der Vertrag auch fernmündlich abgeschlossen werden.

2. Zahlungspflicht
Nach Zustandekommen des Vertrages sind innerhalb der darauf folgenden 14 Tage 20% der Zahlung fällig. Bei anderer Vereinbarung, kann individuell eine Abweichung, wie z. B. Barzahlung, eintreten, diese muss schriftlich dokumentiert sein. Nicht rechtzeitig geleistete Zahlung berechtigen den Vermieter den Vertrag aufzulösen und von der Vermietung abstand zunehmen.

3. Rücktritt des Kunden
Der Kunde kann vor Beginn der Ausleihe vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der postalische Eingang der Rücktrittserklärung bei Kanuabenteuer. Schriftliche Kündigung wird empfohlen. Tritt der Kunde ganz oder teilweise von der Ausleihe zurück oder erscheint er nicht zum vereinbarten Zeitpunkt oder Ort, kann Kanuabenteuer vom Kunden eine angemessene Entschädigung unter Berücksichtigung der gewöhnlich möglichen anderweitigen Vermietung der Boote verlangen. Hierfür sind folgende Prozentsätze des Mietpreises pro Kanu maßgeblich:
- bis 31 Tage vor Reisebeginn: 20%
- vom 30. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30%
-vom 14. bis 6. Tag vor Reisebeginn: 50%
- vom 5. bis 1. Tag vor Reisebeginn: 80% -
bei Rücktritt am vereinbarten Tag der Abholung oder Nichtantritt der: 100%
Hinweis: Krankheit des Kunden bzw. von dessen Mitreisenden oder Schlechtwetterprognosen rechtfertigen in keiner Weise einen vollständigen oder teilweisen kostenfreien Rücktritt oder eine terminliche Verlegung.

4. Rücktritt von Kiwi-Kanu
Bei Nichteinhaltung der vertraglichen Vereinbarung kann der Vermieter nach einmaliger Fristsetzung den Vertrag kündigen.
Bei nicht vorhersehbaren Ereignissen vor der Mietzeit, wie Brand, Diebstahl oder Zerstörung der Mietsache, kann der Vermieter nicht in Haftung genommen werden. Der Mieter wird sofort über den Verlust Informiert, falls möglich besorgt der Vermieter Ersatz, wenn dies nicht möglich ist werden schon geleistete Zahlung sofort zurück überwiesen.

5. Führungsberechtigt/Regeln/Nutzung
Die Kanus dürfen nur von Erwachsenen und Jugendlichen mit einem Mindestalter von 14 Jahren geführt werden.
Minderjährige dürfen nur in Begleitung Erwachsener mitfahren.
Alle Teilnehmer müssen schwimmen können, das Tragen von Schwimmwesten ist Pflicht,die zu Prüfen obliegt dem Mieter.
Bei starkem Regen, Unwetter und Dunkelheit ist das Kanufahren aus Sicherheitsgründen einzustellen. Ausnahmen nur in Absprache mit dem Vermieter.
Vor und während der Kanufahrt besteht ein striktes Alkoholverbot entsprechend den Bestimmungen des Straßenverkehrsrechts.
Die zulässige maximale Zuladung darf weder durch Gewicht noch durch Anzahl von Personen und Gepäck überschritten werden.
Kanufahren birgt grundsätzlich ein erhöhtes Risiko, z.B. durch Kentern.
Zur Vermietung werden Kanu, Paddel, Tonnen/ Säcke und andere Ausrüstung gestellt,
diese Gegenstände sind pfleglich zu behandeln und in gereinigtem Zustand zurück zugeben.
Die Gegenstände sind nicht gegen Diebstahl oder Beschädigung versichert. Der Kunde haftet im Falle eines Diebstahls oder einer Beschädigung mit dem Wiederbeschaffungswert.
Der Mieter ist für die gesamte Mietdauer verantwortlich für Kanu und Ausrüstung.

6. Abgabe/Übernahme
a) Abgabe
Kanu und Ausrüstung sind gereinigt und persönlich an einen unserer Mitarbeiter zu übergeben.
Bei Nichteinhaltung entstehen zusätzliche Kosten.
Der Kunde ist verpflichtet, Schäden sofort und unaufgefordert beim Vermieter anzuzeigen.
Bei Diebstahl oder Beschädigung kann die Kaution vom Vermieter einbehalten/Verrechnet werden.
Bei der Abgabe des Bootes muss der Mieter behilflich sein.

b) Übernahme
Bei der Übernahme des Bootes muss der Mieter behilflich sein.
Der Mieter hat bei der Übernahme der Mietsache die ordnungsgemäße Beschaffenheit zu Prüfen und ggf. Mängel im Protokoll festzuhalten. Der Zustand derselben wird durch Fotodokumentation und Übernahmeprotokoll von Seiten des Vermieters festgehalten.

7. Haftung des Kunden
Der Kunde haftet nach den allgemeinen Haftungsregeln, bei Verlust, Beschädigung oder wenn er eine sonstige Vertragsverletzung begeht. Insbesondere hat der Mieter das geliehene Boot in demselben Zustand zurückzugeben, wie er es übernommen hat. Wird das Boot oder anderes Material entwendet oder beschädigt, beschränkt sich die Haftung des Kunden auf den Wiederbeschaffungswert. Der Kunde haftet für verursachte Schäden bei dritten.

8. Haftung von Kiwi-Kanu
Die Haftung von Kiwi-Kanu beschränkt sich auf ein dreifaches des Mietpreises, für Personenschäden haften wir nicht. Die Nutzung der Mietsache obliegt der Verantwortung allein des Kunden. Eine Haftung ist insbesondere ausgeschlossen für Verlust und Beschädigung von Eigentum des Kunden oder dritten. Bei Feststellung von Mängeln ist der Vermieter sofort zu benachrichtigen, damit dieser Abhilfe schaffen kann. Der Vermieter Haftet nicht für Schäden die der Kunde mit der Mietsache bei Dritten verursacht.

9.Verjährung
Für die Ersatzansprüche von Kiwi-Kanu gilt die kurze Verjährungsfrist von sechs Monaten vom Zeitpunkt der Rückgabe des Bootes an gerechnet gemäß §§558.225 BGB.

10.Datenschutzklausel
Der Kunde ist damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten von Kiwi-Kanu gespeichert und an Dritte weitergegeben werden, wenn a) die bei der Anmietung gemachten Angaben unrichtig sind b) das gemietete Material nicht innerhalb von 24 Stunden der ggf. verlängerten Mietzeit zurückgegeben wird. c) vom Kunden gegebene Lastschriften oder Schecks nicht eingelöst werden können.

11. Salvatorische klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages, gleich aus welchem Grunde, unwirksam sein oder werden, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

12. Gerichtsstand
Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen Kiwi-Kanu und dem Kunden findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der Kunde kann Kiwi-Kanu nur an deren Sitz verklagen.

-----------------------------Die AGB in Kürze--------------------------

1. Wir übergeben Ihnen die Boote und Material in einsatzfähigem Zustand.
Bei Übergabe hat der Mieter die ordnungsgemäße Beschaffenheit der entliehenen Gegenstände zu prüfen u. ggf. Mängel anzuzeigen.
2. Beachten Sie die für das jeweilige Boot vorgeschriebene max. Personenzahl
3. Nach dem Ende der Ausleihzeit hat der Mieter das Boot u. Material gereinigt zu übergeben und evtl. Schäden anzugeben. Bei groben Verschmutzungen erheben wir eine Reinigungspauschale von 10 €.
4. Die Benutzung von Schwimmwesten ist Pflicht und Bestandteil des Mietvertrags.
5. Bei starkem Regen, Gewitter, Hagel, Sturm und anbrechender Dunkelheit ist der Fahrbetrieb zu ihrer eigenen Sicherheit einzustellen.
6. Wir können keine Garantie übernehmen, dass Boote und Material, so wie in unseren Angeboten veröffentlicht, auch jederzeit zur Verfügung stehen. Wir empfehlen daher in der Hochsaison eine rechtzeitige Reservierung.
7. Der Mieter ist grundsätzlich für die gesamte Mietdauer verantwortlich für Boot und Ausrüstung, also auch während eines Landaufenthalts. Der Mieter trägt in Falle eines Verlustes die Kosten der Wiederbeschaffung.
8. Keine Rückerstattung bei vorzeitiger Beendigung der Mietzeit
9. Bezahlung geschieht je nach Vereinbarung in bar bei Abholung oder durch Vorausüberweisung auf unser Konto. Mietpreise sind Abholpreise ohne Boots-und Personentransport. Die Bootsanlieferung oder Abholung wird gesondert berechnet.
10. Der Mieter ist verpflichtet bei der Beladung des Boots auf den Trailer behilflich zu sein.
11. Mit der Übernahme des Materials akzeptiert der Kunde die Geschäftsbedingungen.
12. Die AGB`s sind in voller Länge auf der Home Page Von www.Kiwi-Kanu.de zu lesen

Datum: Unterschrift des Kunden: .