Site logo

www.Kiwi-Kanu.de

An die Kanustrecke „Obere Trave“ schließt sich nahtlos die Tour „Mittlere Trave I“ an, die von Herrenmühle bis Bad Oldesloe führt. Sie kann natürlich auch allein gefahren werden. Mit einer Länge von rund 16 km dauert diese Strecke, je nach Paddellust der Kanuten, 3 bis 5 Stunden.
Trave1P1030712Trave1P1030793
Die Einsatzstelle befindet sich in Herrenmühle, ca. 5 Kilometer südlich von Bad Segeberg, hinter dem Wehr.
Hier muss unbedingt der Wasserstand- Anzeiger beachtet werden.
Nur wenn der Pegel im grünen Bereich ist, darf die Trave befahren werden.
Von hier aus geht es durch eine hügelige Weidelandschaft und durch angrenzende Wälder. Die Trave fließt hier selbst bei hohem Wasserstand meist sehr ruhig, doch aufgrund einiger Stromschnellen und Umtragestellen, ist diese Strecke nur für geübten Kanuten geeignet.
Trave1P1030822
Auf der gesamten Strecke nach Bad Oldesloe gibt es 2 Umtragestellen:
Absturz in Kupfermühle, der auch von geübten Kanuten auf keinen Fall befahren werden darf:
Eine Ausstiegsstelle befindet sich am rechten Ufer.
Achtung!
Da der Absturz hinter einer Kurve liegt, lieber schon frühzeitig anlanden, als dann zu schnell auf das Wehr zuzutreiben!

Nach kurzer Zeit kommt die zweite Umtragestelle, das Treppenwehr in Sühlen.
Auch hier befindet sich die Ausstiegsstelle am rechten Ufer. Ein Holzpfad führt ca. 150 m am Wehr vorbei und direkt zur Einssatzstelle.

Auf den letzten Kilometern verläuft die Tour wieder sehr ruhig und führt kurz vor Bad Oldesloe durch das Naturschutzgebiet Brenner Moor.

In Bad Oldesloe hat man nun verschiedene Ausstiegsstellen:
Am Exer/ Bürgerpark ist ein Parkplatz direkt nebenan. Das Kanu muss nicht weit getragen/ geschoben werden.

Noch ein kleines Stück weiter führt die Trave direkt in die schöne Innenstadt. Von hier lässt sich das Kanu auch gut auf dem Wagen zu beliebiger Stelle schieben.


ÜBERSICHT KANUTOUREN